News

Ran an die Forschung!

Alles, was für die Forschung an der HM wichtig ist, gab es am Infoabend Forschung zu erfahren (Foto: Christiane Taddigs-Hirsch)
Alles, was für die Forschung an der HM wichtig ist, gab es am Infoabend Forschung zu erfahren (Foto: Christiane Taddigs-Hirsch)

[18|01|2018]

Am Infoabend Forschung erfuhren Interessierte alles zum Was und Wie von Forschung an der HM

 

Wie beantrage ich ein Forschungsprojekt aus öffentlicher Hand? Was mache ich, um meine Erfindung zu schützen? Welche Möglichkeiten gibt es für Interessierte an der HM zu promovieren?

 

Diese und viele anderen Fragen zum Thema Forschung beantworteten die Mitarbeiter der Abteilung FORWIN (Forschung und Entwicklung) am Infoabend Forschung. Ob jung berufene(r) ProfessorIn oder wissenschaftliche MitarbeiterInnen, ob erfahren oder erst in den Startlöchern: An den vier Themeninseln „Auftragsforschung“, „Öffentliche Forschung“, „Erfindungen“ und „Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses/Promovierende“ stellten die Kolleginnen und Kollegen aus FORWIN die Prozesse für konkrete Vorhaben in kleiner Runde vor.

 

Den gesamten Rahmen für Forschungsaktivitäten an der Hochschule München präsentierte Prof. Dr. Sonja Munz, Vizepräsidentin für Forschung der Hochschule München, in ihrem einleitenden Vortrag: Forschung ist eines der großen strategischen Ziele der Hochschule in den nächsten Jahren, wie es jetzt auch für den Hochschulentwicklungsplan (HEP) aktuell formuliert wird.

 

Das Engagement der HM reicht von der Gründung von Forschungsinstituten bis zur Möglichkeit der Zwischenfinanzierung wissenschaftlicher MitarbeiterInnen, der Unterstützung bei der Antragsstellung durch FORWIN bis zur Vollkalkulation von Projektangeboten durch die Finanzabteilung.

 

Prof. Dr. Jürgen Meier, Leiter der Stabsstelle Zentrum für Forschungsförderung, lud die BesucherInnen ein, eine Runde durch die Themeninseln zu machen. Forschungsinteressierte und Forschende informierten sich, fanden Antworten auf ihre konkreten Fragen und netzwerkten in offener Atmosphäre.

 

Der Informationsabend Forschung findet einmal im Jahr statt und ist Teil des Neuberufenen-Programms.

 

Weitere Informationen: Fördermöglichkeiten und die Procedere dazu sind für Forschungsinteressierte auf der Seite von FORWIN zu finden.

 

 

Christiane Taddigs-Hirsch